Lebenshilfe_Info_1816_Bezahlbarer Wohnraum für Menschen mit Unterstützungsbedarf

 

"Bezahlbarer Wohnraum für Menschen

mit Unterstützungsbedarf"

 

Liebe Mitglieder, Eltern und Interessierte,

seit langer Zeit setzen wir uns für die Schaffung von bezahlbaren Wohnraum im Kreis Pinneberg für Menschen mit Behinderung ein. Die Teilnehmer der Eltern-AG Wohnen haben errreicht, dass zumindest für Menschen mit hohem Assistenzbedarf eine Lebenshilfe-Wohnstätte in Elmshorn entstehen wird. Ein inklusives Wohnprojekt in Halstenbek ist auf den Weg gebracht.

Aber immer noch benötigen sehr viele Menschen mit geringerem Unterstützungsbedarf bezahlbaren Wohnraum. Der Sozialverband Deutschland -SVoD- hat nun in SH dazu eine Unterschriftenaktion gestartet. Hier finden Sie weitere Informationen:

https://www.sovd-sh.de/volksinitiative-fuer-bezahlbaren-wohnraum/

180301 SozialvSH

Bitte unterstützen Sie diese Initiative mit Ihrer Unterschrift. In unserem Treffpunkt am Rathaus10, Pinneberg liegen ebenfalls Unterschriftenlisten aus.

Lebenshilfe_Info_1616_Pinneberger Erklärung unterzeichnet

"Pinneberger Erklärung"

für mehr Wohnraum für Menschen mit Behinderung unterzeichnet! 

Großer Erfolg für den Behindertenbeauftragten des Kreises Pinneberg Axel Vogt: Im Beisein von Landrat Oliver Stolz und Kreispräsident Burkhard Tiemann (CDU) haben Vertreter der Wohnungsbauwirtschaft und verschiedener Behindertenorganisationen gestern die sogenannte Pinneberger Erklärung unterzeichnet ...

 160510 Pinneberger ErklärungFoto Ellersiek

Lesen Sie den Artikel des Pinneberger Tageblattes vom 10. Mai 2016

Einfach auf das Bild klicken ...

Lebenshilfe_info_1611_Pinneberger Erklärung für mehr Wohnraum für Menschen mit Behinderung

Die „Pinneberger Erklärung“ für mehr Wohnraum für Menschen mit Behinderung

Wohnungsunternehmen aus der Region sowie Organisationen, die sich für Menschen mit Behinderung im Kreis Pinneberg einsetzen, planen, Anfang Mai eine gemeinsame Erklärung zu unterzeichnen, mit der sie ihren Willen bekunden, sich gemeinsam dafür einzusetzen, dass im Kreis Pinneberg mehr barrierefreier Wohnraum entsteht ...

wheelchair 1230101 640Foto Pixabay

Klicken Sie auf das Bild und lesen Sie den Artikel des Pinneberger Tageblattes vom 06. April 2016 ...

Lebenshilfe_Info_1514_Mehr Flexibilität schaffen

" Mehr Flexibilität schaffen ... "

Es ist vollbracht... Am 03.09.2015 konnten die Positionen und Forderungen der "Projektgruppe Wohnen" des Ortsvereines der Lebenshilfe Pinneberg im Sozialauschuss des Kreises präsentiert werden. Herzlichen Dank an alle Gäste die mit ihrer Anwesenheit zur Unterstützung beigetragen haben. Und das waren viele (Zitat eines Ausschussmitglieds: " So viele Gäste hatten wir noch nie !!!"). Ziel ist es die Wohnraumsituation für Menschen mit Behinderung im Kreis Pinneberg zu verbessern. Denn es gibt hier viel zu wenig Wohnraum. Die positive Resonanz macht Mut. Die Projektgruppe ist auf offene Ohren gestoßen. Auch der Behindertenbeauftragte Axel Vogt hat das Thema "Wohnen" und die UN-Behindertenrechtskonvention auf seiner Agenda. Und Herr Stahl, der Vorsitzende des Sozialauschusses der SPD, betonte, dass dies bestimmt nicht die letzte Einladung in den Ausschuss gewesen sei ...

150905 MehrFlexibilität

Foto: Voigt

Lesen Sie hierzu den Artikel des Pinneberger Tageblattes vom 05. September 2015.

Einfach auf das Bild klicken und lesen ...